Energiewende begleiten
Kommunen unterstützen

Die breite Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland steht hinter der Energiewende. Gleichzeitig wächst – vor allem im ländlichen Raum – die Zahl der Kritiker, die sich dagegen wehren, dass in ihrer Umgebung Windräder errichtet werden.

Das Land Baden-Württemberg will Kommunen unterstützen, in denen Konflikte um erneuerbare Energien entstanden sind. Es gilt, die jeweils andere Meinung zu respektieren und die Menschen ehrlich und transparent zu informieren. Dazu will das Forum Energiedialog mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beitragen – gemeinsam mit Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern sowie mit Gemeinde- und Ortschaftsräten im Land.


Infoflyer Forum Energiedialog

Broschüre zur Arbeit des Forums Energiedialog

 

Aktuelles

Aufzeichnung der Veranstaltung „Warum Windräder in Oberschwaben?“ ist online

Warum Windräder in Oberschwaben? Diese Frage wurde am 18. Januar in Baienfurt diskutiert. Die Dialoggruppe der sieben Altdorfer-Wald-Gemeinden hat zum Informations- und Diskussionsabend eingeladen. Rund 250 Personen sind in die Gemeindehalle gekommen und über 150 Personen verfolgten den Livestream. Die Aufzeichnung der Veranstaltung ist noch online! Der bekannte Meteorologe Roland Roth macht den Auftakt und […]>> mehr

Einladung: Warum Windräder in Oberschwaben?

Einladung zum Informations- und Diskussionsabend am 18. Januar 2024 um 19 Uhr in der Gemeindehalle Baienfurt Der kommunale Energiedialog Altdorfer Wald lädt ein und diskutiert die Frage: „Warum Windräder in Oberschwaben?‘‘ Willkommen, sind alle Bürgerinnen und Bürger angrenzenden Gemeinden. Auf dem Podium vertreten sein, werden drei Fachmänner für Klimaschutz und erneuerbare Energien: Roland Roth, Meteorologe […]>> mehr

Projektentwickler Windpark Altdorfer Wald GmbH besucht kommunale Dialoggruppe

Am 16. November 2023 traf sich die kommunale Dialoggruppe des Energiedialoges in Baienfurt zum vierten Mal. Eingeladen war dieses Mal der Projektentwickler des Windparks, die Windpark Altdorfer Wald GmbH (WAW). Die WAW stellt sich erstmals der Dialoggruppe vor, präsentierte den aktuellen Planungsstand und beantwortete Fragen der Dialoggruppe. Vorstellung des geplanten Windparks Die Projektgesellschaft WAW war […]>> mehr

Projekt finden

karte

Projekte

Au und Wittnau

In den Gemeinden Au und Wittnau gibt es Planungen für Windenergieanlagen. Am Illenberg in Au an der Grenze zu Freiburg sind zwei Anlagen denkbar und auf dem Forlenberg in Wittnau an der Grenze zu Sölden eine Anlage – beide Male auf Gemeindeland. Regiowind, ein Zusammenschluss aus der Ökostromgruppe und badenova, würde die Anlagen bei Zustimmung der Gemeinden planen. >> mehr

Böblingen und Holzgerlingen

Im Wald zwischen Böblingen und Holzgerlingen, südlich der B464, ist ein Windpark denkbar. Die beiden Kommunen haben gemeinsam die Initiative ergriffen und wollen die Windenergieplanung aktiv steuern. Ein kommunenübergreifender Energiedialog wird diesen Prozess begleiten.>> mehr

Argenbühl

In der Gemeinde Argenbühl sind insgesamt drei Windenergieanlagen auf privaten Flächen geplant. Das Forum Energiedialog unterstützt die Gemeinde beim Dialog und der frühzeitigen Information der Bürgerschaft.>> mehr