Laichingen

In Laichingen plant der Projektierer W-I-N-D Energien GmbH einen zwölf Hektar großen Solarpark. Die dafür angedachte Fläche ist im Besitz eines privaten Eigentümers, der diese, mit Einwilligung des Pächters, für den Bau des Solarparks bereitstellen würde. Eine Aufstellung eines Bebauungsplans lehnte der Gemeinderat jedoch ab. Daraufhin initiierte ein interessierter Bürger, welches zu einem Bürgerentscheid geführt hat, bei dem die Gemeinde abstimmen kann, ob sie den Bau des Solarparks wollen oder nicht. Das Forum Energiedialog unterstützt die Gemeinde, um eine sachgerechte und faire Debatte um Solarenergie in Laichingen zu ermöglichen. Der Fokus des FED Einsatzes besteht vor allem darin, beiden Seiten eine Möglichkeit zu geben ihre Argumente vorzutragen. Gleichzeitig zielt das Engagement des FED darauf ab, den Laichinger Bürgerinnen und Bürgern zu ermöglichen sich in einer sachlichen Diskussion eine eigene Meinung zu bilden.

Maßnahmen des Forums Energiedialog

  • Unterstützung der Gemeinde und der Initiatoren des Bürgerentscheids in der sachgerechten Vermittlung von Informationen zu Freiflächenphotovoltaik im Kontext des Bürgerentscheids
  • Konzeption und Moderation einer Informationsveranstaltung für Bürgerinnen und Bürger im Vorfeld des Bürgerentscheids

Presseecho

Klare Mehrheit lehnt Laichinger Solarpark ab Südwest Presse Ulm, 11.11.2019

Laichinger stimmen gegen 12 Hektar großen Solarpark Schwäbische Zeitung Alb-Donau, 11.11.2019

Kontaktdaten

Teamleitung:

Christiane Freitag, Tel.: 0172-1474042, E-Mail: c.freitag@energiedialog-bw.de

Teamkoordination:

Annick Leick, Tel.: 0151-10 67 48 03, E-Mail: a.leick@energiedialog-bw.de