Bürgerentscheid in Bräunlingen: Bürger stimmen für die Verpachtung von Gemeindeflächen

12. Oktober 2018: Am 7. Oktober konnten die Bürgerinnen und Bürger Bräunlingens in einem Bürgerentscheid darüber abstimmen, ob gemeindeeigene Flächen für den Bau von Windkraftanlagen verpachtet werden. 4.594 Bräunlinger konnten dazu ihre Stimme abgeben. 55,4% der Wähler stimmten für eine Verpachtung und damit für den Bau von Windkraftanlagen. Die zu verpachteten Flächen liegen zwischen Waldhausen und Döggingen, hier sollen insgesamt sieben Windkraftanlagen gebaut werden. Damit bestätigten die Bürgerinnen und Bürger einen Gemeinderatsbeschluss vom 12. April 2018.

Zuvor hatte eine örtliche Initiative 1.154 Unterschriften gegen den Bau von Windkraftanlagen in Bräunlingen gesammelt und damit den Bürgerentscheid herbeigeführt. Das Forum Energiedialog begleitete gemeinsam mit dem Verein „Mehr Demokratie die Gemeinde beim Dialogprozess und unterstützte bei der Bürgerinformation im Vorfeld der Abstimmung. Bei einem gemeinsam organisierten Infomarkt konnten die rund 200 Besucher ihre offenen Fragen klären. An sechs Info-Stationen hatten Interessierte die Möglichkeit, die unterschiedlichen Perspektiven zu verschiedenen Themen zu hören und zu diskutieren. Neben der Gemeinde und verschiedenen Fachexperten (u. a. zu Visualisierungen und Energiewende insgesamt) waren zwei Bürgerinitiativen mit Ständen vertreten: Eine, die sich gegen eine Verpachtung von Gemeindeland für die Windenergie ausspricht und eine, die für die Verpachtung plädiert.

Zur Projektseite Bräunlingen

Schwarzwälder Bote, 26.09.2018:Emotionale Diskussionen über Windkraft“